Schulgeschichte

Schulgeschichte

Seit 1627: Wir sind Nepomucener/-innen.

Und als solche identifizieren wir uns mit unserer Schule.

Natürlich ist die Geschichte der Schule ein wichtiger Punkt dabei: Was übernehmen wir aus der Tradition, womit setzen wir uns kritisch auseinander, was begeistert uns?

Die fast 400-jährige Geschichte des Nepomucenums und das Vermächtnis unseres Namensgebers ist für uns Auftrag und Ansporn.

Der Hl. Nepomuk, unser Namensgeber

In Coesfeld gibt es viele Nepomuk-Figuren auf Brücken. Schau mal:

Die Legende des Hl. Johannes von Nepomuk

Hier erfährst du, warum der Hl. Nepomuk ein Brückenheiliger ist.

Wir freuen uns, dass er unser Namensgeber ist, denn wir folgen gerne dem, was er verkörpert: Menschenfreundlichkeit, Prinzipienfestigkeit und Brücken, die er nun als Brückenheiliger beschützt.

Glocke und Uhr

Hora ruit – carpe diem

Oberhalb des Reliefs unseres Schutzheiligen, des heiligen Nepomuk, befinden sich die Schuluhr und die Glocke. Sie stammen aus dem ehemaligen Gebäude der Schule, das sich in der Innenstadt Coesfelds befand. Wer ganz genau hinschaut, kann erkennen, dass das Ziffernblatt nur die Ziffern drei, sechs, neun und zwölf als Zahlen zeigt. Die anderen zwölf Zahlen sind durch Buchstaben ersetzt worden und ergeben den lateinischen Spruch: Hora ruit. Lateinisch, weil dies früher die Schulsprache war. Das kann man übersetzen mit: Die Stunde enteilt. Gemeint ist, dass die Zeit schnell vergeht und man sie nicht anhalten kann.

Was heißt nun der ganze Spruch: Hora ruit – carpe diem! Die Zeit vergeht schnell, deshalb nutze sie.

Die Glocke wird heute nicht mehr zu jeder vollen Stunde geläutet, sondern es gibt eine Tradition, die wir wieder aufleben lassen. Früher erklang die Schulglocke zwei Mal für einen Nepomucener: Zum ersten Mal läutete die Glocke, wenn ein neuer Nepomucener als Fünftklässler in die Schulgemeinschaft aufgenommen wurde, also an seinem ersten Schultag. Der Glockenklang hieß ihn willkommen und alle Schüler wussten beim Klang der Glocke: Die neuen 5er sind da! Zum zweiten Mal wird die Glocke geläutet, wenn ein Nepomucener die Schule nach dem Abitur wieder verlässt. Wenn der letzte Schüler einer Jahrgangsstufe seine Abiturprüfung abgelegt hat, wird die Glocke geläutet. In der ganzen Schule und auch in Coesfelds Innenstadt wissen die Menschen dann, dass die Abiturprüfungen am Nepomucenum beendet sind.

Jesuitenbibliothek

Geschichte zum Blättern

Die Jesuitenbibliothek zeigt Interessantes über die Geschichte der Schule, aber auch über die Geschichte der Bildung und der Wissenschaft. Faszinierende Einblicke in diese Geschichte und die Buchkunst gewähren die offenen fenster der Bibliothek zur Schulstraße und besonders termine mit Experten wie Herrn Wachsmann.

Eine alte Schulbibliothek – woher und wozu?

Seit wann gibt es die Jesuitenbibliothek?

Die Anfänge der Bibliothek reichen in die Gründungszeit der Schule im Jahre 1627 zurück. Bis zum Jahr 1773 – der Auflösung des Ordens – stellten die Jesuiten eine umfangreiche und kostbare Bibliothek zusammen. Aus dieser Zeit sind noch ca. 1.000 Bücher im Bestand. Eine besondere Kostbarkeit ist die Vergil-Ausgabe von 1491, der Holzdeckel ist mit Verzierung in Kalbsleder überzogen, beeindruckend die im Blumenstil gezeichneten, nicht gedruckten colorierten Schmuckinitialen. Welche Rarität dieses Buch darstellt wird daran deutlich, dass es insgesamt nur noch neun Exemplare auf der Welt gibt, nördlich der Alpen nur noch die Ausgabe in der niederländischen Nationalbibliothek von Den Haag.

Warum ist sie heute wichtig?

Die Bücherei umfasst insgesamt 11.000 Bände, ihr Bestand vermehrte sich besonders im 19. Jahrhundert unter dem Direktor Bernhard Sökeland. Sie umfasst alle Wissensgebiete, einmalig die geschlossene Sammlung der Reisebeschreibungen mit farbigen Illustrationen, Kupfer- und Stahlstichen und Quellen zur engen und weiteren Heimatgeschichte. Nach Auskunft von Sachverständigen ist diese Bücherei nicht nur ein Zeugnis der Geschichte des Nepomucenums, sondern auch der Coesfelder Bildungs- und Geistesgeschichte und der Westfalens.

Interessant ist für uns heute, welche Bücher früher verboten wurden oder verändert werden mussten. Außerdem gibt es hier auch ganz alte Schulbücher. So können wir nachvollziehen, wie die Menschen früher dachten, schrieben und erzogen haben.

Kann man die Bibliothek besichtigen?

Wer sich dafür interessiert, darf gern in Begleitung in die Bibliothek. Besonders lohnend ist es natürlich, wenn Herr Wachsmann dabei ist. Er kann viel Wissenswertes dazu berichten, auch was die Restauration der Bücher anbelangt.

Bestimmt lässt sich immer ein Termin finden, Anfragen dazu einfach im Sekretariat.

Schulfahne

Unglaublich, wie alt diese Schule schon ist. Seit 1627 ist sie eine angesehene Lehranstalt. Und aus dieser frühen Zeit ist auch die Schulfahne, eine der ältesten Westfalens.

Wozu eine Fahne?

Früher war es üblich, sich während der Prüfungen und besonders nach dem Bestehen des Abiturs deutlich als Absolvent der Schule zu zeigen. Es fanden öffentliche Umzüge mit der Fahne statt.

Nepofahne

Soll das ein N sein?

Wenn du den Kopf nach links drehst, erkennst du die Initialen von Johannes Nepomuk – also JN.

Nepo-Fahne

Die Schulfahne wird nun in einer Vitrine ausgestellt und nicht mehr draußen herumgetragen, weil sie sehr wertvoll ist.

Schild_Nepofahne

Hier kann man sogar lesen, was diese Fahne einmal 1731 gekostet hat.

Alle 11 /4 Stärken: Kultur 0 /4 Stärken: MINT 0 /4 Stärken: Sport 0 /4 Stärken: Sprachen 0 /5 Sterne 0 /Aktuelles 0 /Alumni 0 /Astronomie Aktuelles 0 /Astronomie Grundschule 0 /Berufsorientierung 0 /Biologie Aktuelles 0 /Bokemi 0 /Chemie Aktuelles 0 /Chemie Wettbewerbe 0 /Corona 0 /Deutsch Aktuelles 0 /DFB-Partnerschule 0 /DG Aktuelles 0 /Digitalisierung 0 /Englisch 0 /Englisch Auslandsaufenthalte 0 /Englisch FCE BE 0 /Erdkunde Aktuelles 0 /Erprobungsstufe 0 /fit-und-fair 0 /Förderverein 0 /Französisch 0 /Französisch DELF 0 /Französisch Schüleraustausch 0 /Ganztag 0 /Gemeinschaft 0 /Geschichte Projekte 0 /Gute Gesunde Schule 0 /Gutes Lernen 0 /HoT und Infotage 0 /Individuelle Förderung 0 /Informatik Aktuelles 0 /Informatik Bundeswettbewerb 0 /Informatik Roboterwettbewerb 0 /Informatik-Biber 0 /Jesuitenbibliothek 0 /Junior 0 /Kunst Ausstellungen 0 /Kunst-Projekte 0 /Latein 0 /Lernen Lernen 0 /Literatur 0 /Mathe-PdM 0 /Matheakademie 0 /Mathematik 0 /Mathematik Aktuelles 0 /Mathematik-Bundeswettbewerb 0 /Mathematik-Känguru 0 /Mathematik-Olympiade 0 /MaZ aktuell 0 /mit Konzept 0 /Mitmachen 0 /Naturwissenschaften 0 /NEPO-Wald 0 /Nepos machen mehr 0 /NW Aktuelles 0 /Oberstufe 0 /Pädagogik 0 /Pädagogik-Projekte 0 /Paten/Streitschlichter 0 /Pater Beda 0 /Philosophie 0 /Physik 0 /Physik Aktuelles 0 /Physik Grundschule 0 /PW/SoWi-Projekte 0 /Religion-Projekte 0 /Russisch 0 /Russisch-Austausch 0 /Russisch-Wettbewebe 0 /SAMMS extern 0 /Schulband 0 /Schülerrat 0 /Schülerreporter 0 /Schulgeschichte 1 /Schulgestaltung 0 /Schuljubiläum 9 /Schulmannschaften/Wettbewerbe 0 /Schulprogramm Sprachfahrten 0 /Schulprogramm/Profil 0 /Schulsanitaeter 0 /Skifahrt 0 /SOR 0 /Spanisch 0 /Spanisch DELE 0 /Sport-Projekte 0 /Sporthelfer / Pausensport 0 /SportlerIn des Augenblicks 0 /Sporttag/BuJu 0 /SV-Aktionen 0 /Technik 0 /Tradition 0 /Umwelt & Nachhaltigkeit 0 /unkategorisiert 0 /VdF 0 /Was macht eigentlich 0 /_Mitteilungen Startseite 0 /_Panorama 0

Jesuitenbibliothek: Ludger Wachsmann zeigt Schätze des Nepos

Am 11.11.2021 bekamen wir in unserer Geschichtsstunde Besuch von Herrn Wachsmann, um nähere Informationen über das Nepomucenum und besonders über die Bibliothek zu erfahren.
8. Dezember 2021/von BUR

Spannende Aufsatzsammlung in Jesuitenbibliothek

Im Moos verstecken sich viele spannende Informationen über unsere Umwelt, deren Zustand und Entwicklung. Genau um an diese zu gelangen, erforschen Mooskundler, sogenannte Bryologen, die verschiedenen Moossorten wie der ehemalige Nepomucener Fridolin Neu. Seine Aufsätze sind nun bestandteil der Jesuitenbibliothek.
10. Mai 2018/von Marek Walde

Jetzt lesen: Unser Schulfest im Rückblick

Zahlreiche Besucher lockte das 390. Schuljuljubiläum am vergangenenFreitag in das Coesfelder Schulzentrum. Einen ausführlicher Bericht und viele weitere interessante Informationen in Text und Bild finden Sie hier
26. November 2017/von Marek Walde

Zeitreise durch die Jahrhunderte

Von Marek Walde

Zu einer kleinen Reise durch die fast…
25. November 2017/von Marek Walde

Literaturkurs beweist mit Pantomime sein Können

Von Hedda Horstick

Das Licht geht an, ein schlafender junger…
25. November 2017/von Marek Walde

MINT: Willkommen in der Hexenküche!

Von Alicia Hüls

Münzen vergolden und versilbern oder die…
25. November 2017/von Marek Walde

Bubbleball lockt in Sporthalle

Von Alicia Hüls

Auch der Sportaspekt sollte neben Chemie,…
25. November 2017/von Marek Walde
Foto: mwa

Schulfest lockt viele Besucher

Von Marek Walde

Zahlreiche Besucher lockte das 390. Schuljuljubiläum…
24. November 2017/von Marek Walde

NEPO feiert Jubiläum

(mwa) Das Nepo feiert und blickt auf eine lange Schulgeschichte zurück! In Kooperation mit der Allgemeinen Zeitung Coesfeld sind viele spannende Artikel zum und über das Nepo entstanden, welche unter http://www.azonline.de/Nepo abrufbar sind.
23. November 2017/von Marek Walde

390 Jahre Nepo – wir feiern am Freitag

Unsere Schule wird in diesem Jahr 390 Jahre alt. Nur wenige…
20. November 2017/von THOE

Interview mit Schulleiterin Angela Bülo

Interview mit der Schulleiterin des Nepomucenums: Angela Bülo
Am…
22. Oktober 2017/von Marek Walde
Anmeldung