Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

Preis als „Gute gesunde Schule“

Mit besonderem Stolz hat uns die Verleihung des Schulentwicklungspreises 2010 erfüllt, den wir unmittelbar nach den Sommerferien in Düsseldorf in Empfang nehmen durften. Er zeichnet uns als gute, gesunde Schule aus, die sich neben dem Unterricht intensiv der Sicherheit und Gesundheit aller verpflichtet fühlt.

Gesund und sicher – das bedeutet zum Beispiel
  • Bewegung im Unterricht und in den Pausen (Lernen in verschiedenen Lernumgebungen, Pausensport, Basketball und Tischtennis draußen…)
  • passende Schulmöbel, ergonomische Arbeitsplätze
  • genügend Zeit und Möglichkeiten zur Erholung (Pausenräume, Sitzecken, Innenhöfe…)
  • gesundes Mittagessen und Cafeteria-Angebot
  • viele Doppelstunden und persönliche Fächer im Klassenraum – weniger Material zu tragen
  • stressfreies Miteinander durch gutes wertschätzendes schulkulturelles Klima und respektvollen Umgang
  • Streitschlichtung und Beratungsangebote, Unterstützung durch Paten, Tutorien


Meldung Radio Kiepenkerl 16.9.2010:

Coesfelder Gymnasium Nepomucenum bekommt Preis als „Gute gesunde Schule“

NRW-Schulministerin Sylvia Lörhmann hat heute das Coesfelder Gymnasium Nepomucenum ausgezeichnet. Als eine von 10 Schulen aus dem Münsterland bekommt das Gymnasium den Preis „Gute Gesunde Schule“. Das Land fördert damit Schulen, die sich ganz besonders um ein gewaltfreies und gesundes Miteinander kümmern. In Coesfeld sorgen dafür unter anderem Streitschlichter in den Klassen. Sie sollen beispielsweise Mobbing verhindern. Mit dem Preis bekommt das Coesfelder Nepomucenum eine Prämie von gut 11 000 Euro.

Was steht dahinter?

Inhaltlich orientiert sich das Konzept zum Schulentwicklungspreis an dem Ansatz „Gute gesunde Schule“, der in den letzten Jahren sehr viel Resonanz gefunden hat und eine Weiterentwicklung des Ansatzes „Gesundheitsfördernde Schule“ darstellt.
Der Ansatz „Gute gesunde Schule“ geht von der Erkenntnis der Schulentwicklungs- und Schulqualitätsforschung aus, dass zwischen der Schulqualität und der Gesundheitsförderung Interdependenz besteht. Nur wenn Gesundheitsförderung in allen relevanten Dimensionen schulischen Lebens stattfindet, entsteht Schulqualität – wie auch umgekehrt Schulqualität eine unverzichtbare Voraussetzung für wirksame Gesundheitsförderung ist. Der Ansatz der guten gesunden Schule verknüpft demzufolge die Schulentwicklung und das schulische Qualitätsmanagement mit der Gesundheitsförderung und Prävention. Ziel ist es, die Qualität des Unterrichts- und des Schulalltags insgesamt durch Gesundheitsförderung und Prävention zu optimieren. Mehr auf der Seite des Schulentwicklungspreises.