Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

Kultur: Nepo und Freilichtbühne Billerbeck kooperieren

Rechtzeitig zum Beginn der Spielsaison mündete die schon seit mehreren Jahren bestehende lockere Zusammenarbeit zwischen der Freilichtbühne Billerbeck und dem Ganztagsgymnasium Nepomucenum jetzt in eine Kooperationsvereinbarung. Aus der anfänglich reinen Mitwirkung bei zahlreichen Aufführungen hat sich im Laufe der Zeit eine gegenseitige feste Unterstützung entwickelt.
Eine Vielzahl von Nepomucenern wirkt inzwischen regelmäßig bei den Aufführungen der Freilichtbühne mit. So sind z.B. bei den in wenigen Tagen beginnenden Aufführungen des Stückes „Der kleine Ritter Trenk“ neben vielen Schülern auch Lehrer als Akteure zu sehen. Aber auch hinter der Bühne wird ehrenamtlich kräftig von Nepomucenern mitgewirkt. Umgekehrt unterstützen Mitarbeiter der Freilichtbühne die schulische Theaterarbeit, die am Nepomucenum einen festen Platz im Stundenplan einnimmt. Theater und darstellendes Spiel sind von der Klasse 5 bis zur Oberstufe sowohl im Pflichtunterricht als auch im freiwilligen Bereich angesiedelte, reguläre Angebote des Ganztagsgymnasiums.
nepo-fbb-v
Das Nepomucenum fühlt sich mit seinem Profilschwerpunkt im kulturellen Bereich dem Theater im Sinne Hartmut von Hentigs, dem Gründer der Bielefelder Laborschule, verpflichtet. Er äußerte, „dass das Theaterspiel eines der machtvollsten Bildungsmittel ist, die wir haben: ein Mittel, die eigene Person zu überschreiten, ein Mittel der Erkundung von Menschen und Schicksalen und ein Mittel der Gestaltung der so gewonnenen Einsicht.“ Die Aufgabe einer gebundenen Ganztagsschule heißt, „Schule als Lebenswelt“ zu entwickeln. Theaterspiel benötigt eine Fülle unterschiedlichster Fähigkeiten und Eigenschaften, wie z.B. Verlässlichkeit, Empathie, Selbstdisziplin und Kritik- und Reflexionsfähigkeit, die in der gemeinsamen schulischen Theaterarbeit gleichsam nebenbei erworben werden. Alleine lässt sich eben kein Theater gestalten; neben Eigeninitiative erfordert das Spiel in und mit der Gruppe auch den Willen zur Mitgestaltung und Übernahme von Verantwortung.

Dass die Freilichtbühne Billerbeck hier dem Nepomucenum eine Bühne bieten kann, die den Blick in alle Dimensionen des Theaters – sei es vor, auf oder hinter der Bühne – ermöglicht, ist für die Schülerinnen und Schüler ein unschätzbarer Gewinn. Umgekehrt profitiert auch die Freilichtbühne von der geschlossenen Kooperation, da ihre Arbeitsinhalte direkt in den Unterricht der Schule hineingetragen werden können. Das tragende Element der Vereinbarung ist die gegenseitige Unterstützung der Partner, mit dem Ziel Theater erleb- und erlernbar zu gestalten.
nepo-fbb
Foto: Steffi Bäumer-Enzen von der Freilichtbühne Billerbeck und Schulleiter Rüdiger Bamberg vom Nepomucenum präsentieren im Bühnenbild des Freilichttheaters stolz den geschlossenen Kooperationsvertrag. Dabei auch die bei den Aufführungen mitwirkenden Schüler Albero Grzanowski, Hanna Haubrich, Kim Kösters, Robin Rölver, Justus Schier und Victoria van Wesel, dazu von der Freilichtbühne Sprecherin Julia Wübbeling sowie Regisseur und AG-Leiter Cornelius Demming, ferner vom Nepomucenum Kunst- und Theaterfachlehrer Thomas Horneber sowie stellvertretender Schulleiter Harry Thöring.

Termine
Profil

Zertifizierungen

Kooperationen

SG06