Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

EXIT aus der Schulzeit – Wünsche fliegen gen Himmel

„Prison Break – We are gonnABI free!” war das Motto der diesjährigen Abiturientia des Gymnasiums Nepomucenum und ein wenig mag es sich für die Schülerinnen und Schüler tatsächlich wie ein Ausbruch aus einem Gefängnis angefühlt haben, als trotz aller Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie eine gelungene Zeugnisübergabe auf die Beine gestellt werden konnte. Bei schönstem Sonnenschein fand die Verleihung der Abiturzeugnisse in diesem Jahr auf dem Gelände der Coesfelder Freilichtbühne statt. Meike Schöne und Schulsprecher Noah Bolsen führten souverän durch ein reduziertes Programm, da die Bestimmungen keine Live-Musik erlaubten und die Schülerinnen und Schüler lediglich von ihren Eltern begleitet werden konnten. Dennoch gelang es der Abiturientia durch Filmbeiträge den Rahmen aufzulockern und ein kurzweiliges Programm zu bieten.

Die Glückwünsche der Stadt Coesfeld überbrachte Gerrit Tranel, der in seiner Rede die starke Gemeinschaft der Schülerinnen und Schüler herausstellte, die es ihnen erlaube, Herausforderungen anzunehmen. Gerade die letzten Schulwochen und die Abiturvorbereitungen auf Distanz hätten dazu beigetragen, dass die Abiturientinnen und Abiturienten ihre Freiheit mit Verantwortung wahrnehmen. Einen Einblick in die „Arten von Schülern in Quarantäne“ gab anschließend ein Filmbeitrag von Lea Hüntemann.

Schulleiterin Angela Bülo verglich die Unwägbarkeiten der Coronazeit mit gestellten Aufgaben in Escape-Räumen und lobte die Leistungen der Abiturientia, die durch Zusammenhalt, Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsbereitschaft und Sozialkompetenz den „Ausgang“ gefunden habe. Die erzielten Ergebnisse der Stufe seien nicht selbstverständlich. Besonders stellte die Schulleiterin das soziale Engagement der Schülerinnen und Schüler heraus, das von der Auseinandersetzung mit der Frage des Umfangs der eigenen Freiheit und der Verantwortlichkeit für sich und andere zeuge. Ein Filmbeitrag zeigte die mit viel Humor gespickte Sichtweise der SchülerInnen auf ihr CORONA-Abitur.

In ihrer gemeinsamen Rede blickten die Abiturientin Mia Symanzik und Stufenleiterin Karin Dünschede auf die vergangenen Jahre zurück. Insbesondere der große Zusammenhalt einer sehr heterogenen Stufe – gestärkt unter anderem durch Stufenfahrten nach Berlin und nach Italien – habe dazu beigetragen, dass alle Schülerinnen und Schüler im Gedächtnis bleiben werden. Mit den besten Wünschen für den weiteren Lebensweg entließ die Stufenleiterin die Abiturklasse in die wohlverdiente Freiheit.

Mit dem Segen durch den Schulseelsorger Matthias Bude und die Eltern für die Abiturienten und Abiturientinnen stiegen Luftballone, bestückt mit deren Wünschen und Hoffnungen in den abendlichen Himmel.

83 SchülerInnen haben ihre Zeugnisse erhalten. Aufgrund ihrer Leistungen schlägt das Gymnasium Nepomucenum Lea Hüntemann und Dennis Hanke für die Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes vor. Jan Hendrik und Moritz Haneke erhielten zudem Auszeichnungen für ihre besonderen Lernleistungen für das Entwickeln von Apps zur Datenverarbeitung und ihre Leistungen im Fach Chemie. Lea Hüntemann und Carlos Ridder wurden für ihre Leistungen im Bereich der Physik ausgezeichnet und sind in die Deutsche Physikalische Gesellschaft aufgenommen. Aufgrund ihrer insgesamt sehr guten Leistungen erhielten Jan Hendrik und Moritz Haneke, Lea Hüntemann, Niklas Näschen, Meike Schöne und Carlos Ridder ein e-fellows-Stipendium. Ein MINT EC Zertifikat für die besonderen Leistungen im Bereich der Naturwissenschaften erhielten Lea Hüntemann, Carlos Ridder und Johannes Wübbeling. Noah Bolsen, Antonius Jelkmann, Luc Mertens, Meike Schöne und Mia Symanzik wurden für ihr langjähriges Engagement in der Schülervertretung des Nepomucenums geehrt.

Den feierlichen Ausklang ihrer Schulzeit mit dem traditionellen Abiturball nachzuholen, haben sich die AbiturientInnen fest vorgenommen.

Ihr Abitur erhielten:
Alina Alexander, Daniel Alexanders, Marvin Artmann, Rouven Beer, Linus Biedermann, Julius Bischoff, Luis Bollenberg, Noah Bolsen, Julia Böing, Tim Bönning, Larissa Boom, Yusuf-Berat Caydi, Maja Elfers, Dana Elsbecker, Kerstin Elsinghorst, Lynn Elting, Elia Evers, Andrej Fadin, Amelia Fehmer, Elias Fleige, Julia Gossens, Julia Gur, Jan Hendrik Haneke, Moritz Haneke, Dennis Hanke, Jonathan Hoffboll, Klara Holthoff, Anna-Luisa Hovestadt, Lea Hüntemann, Jan-Niklas Icking, Antonius Jelkmann, Theresia Jessing, David Jung, Joshua Jung, Kristin Kesselmann, Finn Kloster, Lilly Kornas, Jonas Krumbeck, Julius Kühle, Erik Lindner, Pit Lorenz, Anna Maria Maggiore, Nadine Mensing, Luc Mertens, Saskia Montreal, Niklas Näschen, Sophie Niemann, Philipp Noll, Frederic Noll, Nico Obschinsky, Cassandra Paskert, Philip Pietrasz, Mika Preuß, Lisa Renpenning, Carlos Ridder, Charlotte Rödiger, Marie Schnieder, Lea Scholle, Meike Schöne, Leon Seggewiß, Justus Seidel, Carmen Semmler, Vivien Steinberg, Ylva Stinshoff, Mia Symanzik, Fenja Telger, Stefan Thier, Annika van Ackeren, Lennart van Deenen, Leon van Wüllen, Aaron Veldkamp, Niklas Venker, Franka von dem Berge, Lola Voß, Lennart Waltering, Henning Waltering, Thomas Wedemann,Lorena Welsing, Jens Wientges, Jan Wilmer, Aaron Wübbeling, Johannes Wübbeling, Janis Wübken