MINT: Nachmittage für Naturwissenschaften 2022

War das ein Trubel! Diese Woche fanden die mittlerweile zwölften "Nachmittage für Naturwissenschaften" am Nepomucenum statt, bei denen über 200 Schülerinnen und Schüler aus den Grundschulen der Umgebung in verschiedenen Workshops den Dingen auf den Grund gingen.

MINT: Nachmittage für Naturwissenschaften 2021

/
Nach einem Jahr Corona-Zwangspause finden sie dieses Jahr wieder statt: die bei vielen Grundschülern beliebten "Nachmittage für Naturwissenschaften" gehen diese Woche in ihre sage und schreibe elfte Runde! Und das sogar mit einer Premiere: neben spannenden Workshops in Biologie, Chemie und Physik/Astronomie können sich neugierige ViertklässlerInnen das erste Mal auch in Informatik betätigen, und zwar als Codeknacker. Über 170 NachwuchsforscherInnen erleben so mehrere Tage lang am Nepomucenum Wissenschaft hautnah.

MINT: Klasse 6a im Weltall

/
(Teaser von Henry Elsbecker) Wer sich für Sterne und Planeten interessiert, der ist im Popup-Planetarium genau richtig. Denn hier gibt es alles rund um unser Universum zu entdecken. Es ist ein kleines aufblasbares Planetarium, welches in der Turnhalle der Martin Luther Grundschule aufgebaut war. Organisiert wurde dieses spannende Projekt vom LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) und unserer MINT-Fachschaft, MINT ist die Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

MINT: Pop-Up-Planetarium entführt Nepomucener ins Weltall

/
Das Planetarium am LWL-Landesmuseum in Münster bleibt zwar 2021 wegen Umbaus geschlossen - aber als würdigen Ersatz ist es dem Nepomucenum unter großem Einsatz gelungen, das mobile Pop-Up-Planetarium des LWL nach Coesfeld zu holen. So pilgern also im Laufe dieser Woche alle Klassen der Sek I sowie die Physikkurse der Oberstufe mit ihren Lehrkräften durch Coesfeld, um sich die Gelegenheit nicht entgehen zu lassen, während des Unterrichts einen Blick ins Weltall zu werfen.

MINT: Nepomucenum holt Pop-up-Planetarium nach Coesfeld

/
Eine tolle Sache. Statt nach Münster in das Planetarium fahren zu müssen, kommt das Planetarium nach Coesfeld. Der LWL in Münster stellt ein mobiles aufblasbares Pop-up-Planetarium zur Verfügung. Der Fachschaft Physik des Nepomucenum ist es gelungen, dieses begehrte Angebot für die erste Woche nach den Sommerferien zu buchen. So können sich die Schülerinnen und Schüler des Nepomucenum darauf freuen, nach den Sommerferien mit einem Planetariumsbesuch in das neue Schuljahr zu starten.

MINT: Nachmittage für Naturwissenschaften 2019

/
Auch in diesem Jahr (bereits zum zehnten Mal) besuchten zahlreiche neugierige ViertklässlerInnen aus den Grundschulen der Umgebung das Nepomucenum, um in spannenden naturwissenschatlichen Workshops den Dingen auf den Grund zu gehen.

MINT: Nachmittage für Naturwissenschaften 2018


Wieder einmal können zahlreiche neugierige ViertklässlerInnen aus den Grundschulen der Umgebung diese Woche nachmittags am Nepomucenum spannende naturwissenschatliche Experimente erleben und in verschiedenen Workshops den Dingen auf den Grund gehen.

MINT: Nachmittage für Naturwissenschaften 2017


Wie jedes Jahr im Herbst sind diese Woche wieder neugierige ViertklässlerInnen aus den Grundschulen der Umgebung eingeladen, eine Woche lang nachmittags am Nepomucenum spannende naturwissenschatliche Experimente zu erleben und in verschiedenen Workshops den Dingen auf den Grund gehen.

MINT: Nachmittage für Naturwissenschaften 2016


Wie jedes Jahr im Herbst sind diese Woche wieder neugierige ViertklässlerInnen aus den Grundschulen der Umgebung eingeladen, eine Woche lang nachmittags am Nepomucenum spannende naturwissenschatliche Experimente zu erleben und in verschiedenen Workshops den Dingen auf den Grund gehen.

MINT: Nachmittage für Naturwissenschaften 2015


Wieder einmal können zahlreiche neugierige ViertklässlerInnen aus den Grundschulen der Umgebung diese Woche nachmittags am Nepomucenum spannende naturwissenschatliche Experimente erleben und in verschiedenen Workshops den Dingen auf den Grund gehen.

MINT: Nachmittage für Naturwissenschaften 2014


Wie jedes Jahr im Herbst sind diese Woche wieder neugierige ViertklässlerInnen aus den Grundschulen der Umgebung eingeladen, eine Woche lang nachmittags am Nepomucenum spannende naturwissenschatliche Experimente zu erleben und in verschiedenen Workshops den Dingen auf den Grund gehen.

MINT: Nachmittage für Naturwissenschaften 2013


Wie jedes Jahr im November sind diese Woche wieder neugierige ViertklässlerInnen aus den Grundschulen der Umgebung eingeladen, eine Woche lang nachmittags am Nepomucenum spannende naturwissenschatliche Experimente zu erleben und in verschiedenen Workshops den Dingen auf den Grund gehen.

MINT: Nachmittage für Naturwissenschaften 2012


Wieder einmal können zahlreiche neugierige ViertklässlerInnen aus den Grundschulen der Umgebung eine Woche lang nachmittags am Nepomucenum spannende naturwissenschatliche Experimente erleben und in verschiedenen Workshops den Dingen auf den Grund gehen.

MINT: Nachmittage für Naturwissenschaften 2011


Freie Fahrt für spannende naturwissenschaftliche Experimente hatten etwa 150 neugierige ViertklässlerInnen. Angereist aus den Grundschulen der Umgebung trafen sich die MINT-NachwuchsforscherInnen Montag- bis Freitagnachmittag am Nepomucenum, um in verschiedenen naturwissenschaftlichen Workshops den Dingen auf den Grund zu gehen.

Kooperation mit den Grundschulen – Nachmittage für naturwissenschaftliche Experimente


Sachunterrichtslehrerinnen der umliegenden Grundschulen trafen sich mit NaturwissenschaftslehrerInnen des Nepomucenums, um Fördermöglichkeiten für den Nachwuchs abzusprechen. Von einer derartigen Zusammenarbeit erhoffen sich beide Seiten neben dem im Vordergrund stehenden Zugewinn für die interessierten SchülerInnen auch eine Intensivierung des gegenseitigen, kollegialen Austausches über die Arbeitsweisen an Grundschulen und Gymnasien, um den Übergang noch effektiver zu gestalten.

Junge SternenforscherInnen zu Gast im Nepomucenum


Die SchülerInnen und Schüler der Klassen 4 der Lambertischule Coesfeld hatten sich trotz der kalten Witterung mit ihren LehrerInnen auf den Weg zum Nepomucenum gemacht, um auf das Dach der Schule zu steigen. Von dort ging es über eine Wendeltreppe zur schuleigenen Sternwarte.