Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

Sport: Kompetenzerwartungen

Klasse 5

Die Schüler können kooperieren, indem sie Spiele entwerfen und spielen / (un)gewohnte Spielräume nutzen.

Die Schüler können sich körperlich ausdrücken und Bewegungen gestalten, indem sie elementare Bewegungskünste variieren und Handgeräte nutzen.

Die Schüler können einfache gesundheitsfördernde sportliche Aktivitäten planen und durchführen.

Klasse 6

Die Schüler können in ausgewählten Inhaltsbereichen ihr derzeitiges Leistungsvermögen verstehen und einschätzen.

Die Schüler haben ihre Bewegungserfahrungen erweitert, indem sie ihren Körper in ungewohnten Situationen erlebt und kontrolliert haben.

Die Schüler können ihre individuelle Fähigkeiten in eine Gruppengestaltung einbringen.

Klasse 7

Die Schüler haben ihre Wahrnehmungsfähigkeit verbessert, indem sie hautnah actio und reactio gespürt haben.

Die Schüler können das Element Wasser sachgerecht und vielfältig nutzen.

Die Schüler können bei Spielen in Regelstrukturen sich verständigen und wettkämpfen.

Klasse 8

Die Schüler können Bewegungen gestalten, indem sie rhythmisch und ohne Störung des Bewegungsflusses einzeln oder in Gruppen turnen oder tanzen.

Die Schüler können ihre Leistungsvoraussetzungen bei angstbesetzten Situationen einschätzen und sich verantwortungsvoll verhalten.

Die Schüler beherrschen die notwendigen Techniken und Regelkenntnisse in ausgewählten Sportspielen.

Klasse 9

Die Schüler, die gezielt an ihre bisherige Leistungsgrenzen ( z.B. durch Angst ) herangeführt werden, nehmen diese wahr, akzeptieren sie oder überschreiten sie willentlich und verantwortungsbewusst.

Die Schüler haben ihr Bewegungsrepertoire systematisch erweitert, indem sie in freizeitrelevante Betätigungsmöglichkeiten (Inline, Boule, Streetball, Radfahren, Golf …) Einblick gewonnen haben.

Die Schüler nehmen ihre Leistungsmöglichkeiten in den Individualsportarten wahr, kennen Möglichkeiten der Leistungssteigerung und setzen diese Kenntnisse in ausgewählten Bereichen ein.

10

Die Schüler kennen gesundheitsbedeutsame Zusammenhänge des Sporttreibens, setzen diese um und nutzen dazu auch alternative Sportstätten (z. B. mobile …).

Die Schüler können Bewegungen gestalten, indem sie mit Einsatz bekannter und moderner Handgeräte Bewegungsfolgen präsentieren.

Die Schüler können kooperieren, wettkämpfen und sich verständigen, indem sie in regelgebundenen Sportspielen sich messen und ggf. Spielvariationen erarbeiten.

11/12

In der Qualifikationsphase wählen die Schüler unter Beachtung dreier pädagogischer Perspektiven und Inhaltsbereiche momentan ein Kursprofil unter den Aspekten Gesundheit, Leistung und Freizeit aus. Weitere Details sind dem hausinternen Curriculum zu entnehmen.