Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel:+492541 966 010
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
Sekretariat, verwaltung@nepomucenum.de

42. Russischolympiade

von R. Christoph

Wie jedes Jahr, so auch in diesem wieder, haben zwei Schülerinnen meines Russischkurses an der Russischolympiade teilgenommen, und wieder mit tollen Ergebnissen! Es erforderte eines besonderen Engagements seitens der Schülerinnen, und ich freue mich, dass das Nepomucenum bei der Olympiade seit Jahren so erfolgreich vertreten ist.

Viktoria und Julia schildern ihre Erfahrungen:

Ich, Viktoria Noll, habe an der Russisch Olympiade auf dem Niveau B2 teilgenommen und musste daher ein 2-3 minütiges Video von mir aufnehmen, in dem ich über das Thema „Jugendliche heute in Russland und Deutschland“ gesprochen habe. Nachdem ich dieses Video aufgenommen hatte, habe ich es abgeschickt und nach einiger Zeit erreichte mich die E-Mail, dass ich es mit meinem Video in die finale Runde geschafft hatte. Dort musste ich eine Karikatur beschreiben, interpretieren und anschließend auch deuten. Meine Russischlehrerin Frau Christoph hat mich im Unterricht darauf vorbereitet und mir auch Arbeitsblätter gegeben, wodurch ich dann im Finale nicht mehr so aufgeregt war. Im Finale, welches über eine Videokonferenz stattgefunden hat, musste ich erst ein bisschen warten bis der Prüfungsraum frei war und die anwesenden Lehrer haben etwas mit mir gesprochen, was mich noch mehr beruhigt hat. Als ich dann in den virtuellen Prüfungsraum gelassen wurde, musste ich sofort mit der Beschreibung der Karikatur beginnen und die Prüfer haben danach angefangen Fragen darüber zu stellen. Jedoch war es keine angespannte Atmosphäre, da die Prüfer auf mich eingegangen sind und durchgängig einfach sehr freundlich waren. Nachdem ich meine Prüfung abgeschlossen hatte, wurde ich auf die Videokonferenz der Siegerehrung ingewiesen, an der ich dann auch teilgenommen habe. In der Siegerehrung wurden die ersten drei Plätze der verschiedenen Sprachniveaus genannt und auch was diese Personen gewonnen hatten. Sehr überrascht war ich darüber, dass ich in dem Niveau B2 den zweiten Platz belegt hatte und bin aber noch glücklicher darüber, dass ich an so einer Olympiade teilnehmen konnte und diese Erfahrungen gemacht habe. Daher ein Dankeschön an den Russischlehrerverband Nordrhein-Westfalen e. V. und auch insbesondere an den 1. Vorsitzenden Klaus Sewing.

Im Folgenden werde ich, Julia Eirich, etwas über die 42. Russisch-Olympiade 2021 erzählen:

Aufgrund von Covid-19 lief die Russisch-Olympiade 2021, anders als sonst, digital ab. In der Vorrunde hatten alle Teilnehmer*innen die Aufgabe einen Videobeitrag aufzunehmen. Für jedes Sprachniveau galt ein anderes Thema. Das Sprachniveau legte die Lehrkraft fest. In meinem Fall wurde ich, von Frau Christoph, dem Sprachniveau C1 zugeordnet. Das Thema im C1 Sprachniveau war ,,Mein Held – beeindruckende Persönlichkeiten aus Russland“. Entschieden habe ich mich für Juri Gagarin, welcher ein sowjetischer Kosmonaut und der erste Mensch im Weltall war. Mein Video startete ich mit einer kurzen Vorstellung: Mit meinem Namen, Alter, Wohnort und Schule. Dann stellte ich ebenfalls meine gewählte russische Persönlichkeit (Juri Gagarin) vor. Dazu gehörte sein Leben, genauso wie seine Karriere oder auch seine großen Erfolge im Weltall. Erwähnenswert war auch der Grund für meine Entscheidung. Das heißt ich habe zusätzlich erwähnt, wieso Juri Gagarin eine besondere Persönlichkeit ist und warum ich ihn überhaupt als Thema gewählt habe. Der Videobeitrag wurde anschließend ganz einfach über ein Internetportal an den Russischlehrerverband gesendet, wo er abschließend bewertet wurde. Die Jury entschied dann, wer ins Finale kommt. Als die Russisch-Olympiade abgeschlossen war und die Schüler*innen ihre Plätze belegten, bekamen die Teilnehmer*innen noch Urkunden und schöne Preise, die von dem Russischlehrerverband an die Schule geschickt wurden. Meine Preise waren ein Schlüsselanhänger, ein interessantes russisches Buch über Peter den Großen und vor allem tolle Erinnerungen!

Die ganze Russisch-Olympiade war ein großer Spaß und es war eine tolle Erfahrung. In erster Linie danke ich unserer tollen und engagierten Russischlehrerin Frau Christoph, die mich dazu motivierte an dieser Olympiade teilzunehmen und uns in ihrem Unterricht super auf Kommunikationsaufgaben und Analysen, wie beispielsweise Karikaturanalysen, vorbereitete

Ebenfalls bedanke ich mich ganz herzlich, bei dem Russischlehrerverband Nordrhein-Westfalen e.V., für die Möglichkeit bei so einer abwechslungsreichen Russisch-Olympiade mitzuwirken und tolle Preise und Erinnerungen zu gewinnen! Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen. Ich kann die Russisch-Olympiade nur weiterempfehlen.

Danke, oder auch besser gesagt, спасибо!