Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel:+492541 966 010
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
Sekretariat, verwaltung@nepomucenum.de

MINT: Anna, Lilien, Hannah und Hannah machen Mathe auf Sylt

Bericht von Hannah Middelberg:

Vom 19.06.22 bis zum 23.06.22 nahmen wir, Anna Hoveling, Lilien Röttger, Hannah Spieker und Hannah Middelberg aus der Q1, an der Mathematik-Sommerakademie der WWU Münster auf Sylt teil, die von den Professoren Matthias Löwe, Michael Joachim, der Doktorandin Sara Terveer sowie Wiebke Haver veranstaltet wurde.

Zusammen mit 24 anderen SchülerInnen beschäftigten wir uns in drei Kursen mit „schönen Beweisen“, ausgewählten Themen der Kombinatorik sowie der Frage, wie man „mit Mathe um die Welt“ segelt (wozu Wissen über die Geometrie der Kartenprojektionen nützlich ist). Die „schönen Beweise“ waren eine Auswahl aus dem „BUCH der Beweise“, das auf Ideen des legendären ungarischen Mathematikers Paul Erdös zurückgeht und eine Sammlung besonders eleganter, quasi perfekter Beweise mathematischer Sätze darstellt. Wir bewiesen zum Beispiel, warum die Zahl e keine rationale Zahl sein kann, oder warum man mathematisch exakt davon sprechen kann, dass es „weniger“ rationale als irrationale Zahlen gibt, obwohl es doch von beiden unendlich viele gibt. Hinsichtlich der Weltumseglung untersuchten wir unter anderem, was der kürzeste Weg von Bristol nach Santa Lucia ist, und in Kombinatorik berechneten wir die Anzahl an Möglichkeiten, n Schüler an k Tische zu setzen, was für die Mischung der AkademieteilnehmerInnen direkt von praktischer Relevanz war…

… oder auch nicht, denn die Stimmung war durchweg super, nicht zuletzt weil die anderen TeilnehmerInnen sehr nett waren. So spielten wir in unserer Freizeit mit anderen Beachvolleyball am Strand und wanderten zum nördlichsten Punkt Deutschlands. Untergebracht waren wir übrigens in der Jugendherberge Mövenberg in einem Naturschutzgebiet in der Nähe von List, also im Norden von Sylt.

Alles in allem kann man sagen, dass uns die Matheakademie wirklich sehr gut gefallen hat. In sehr schöner Umgebung haben wir viele neue und spannende Dinge gelernt – wir können sie allen an „richtiger“ Mathematik interessierten SchülerInnen nur weiterempfehlen!