Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel:+492541 966 010
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld

Wechselunterricht ab dem 19.04.

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern,

wie in der Presse vorab gemeldet und seit gestern Abend auch über die nächste Schulmail (abrufbar auf den Seiten des Ministeriums) an die Schulen weitergegeben, nehmen wir ab dem kommenden Montag den Präsenzbetrieb im Wechselmodell – wie vor den Osterferien erprobt – für alle Klassenstufen wieder auf. Dies ist an eine zweimal in der Woche durchzuführende Testung der SchülerInnen, der Lehrkräfte und des Personals gebunden.

Aktuell bleibt es dabei, dass der Ganztagsbetrieb ausgesetzt ist, die Notbetreuung für die Stufen 5 und 6 bleibt weiter bestehen. Der aktualisierte Antrag auf Betreuung ab 19.04. ist verlinkt (Servicebereich – Corona-Informationen).

Das bedeutet für die SchülerInnen am Nepo:

– SchülerInnen der Klassenstufen 5 – 9 erhalten gemäß Stundenplan in geteilten Gruppen (Gruppe 1/ Gruppe 2) Unterricht. Die Gruppeneinteilung in den einzelnen Klassen bleibt bestehen und wird noch einmal von den Klassenleitungsteams kommuniziert. Wir bleiben beim wochenweisen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterrichten nach Stundenplan. Die Unterrichtstage in Wochen mit Feiertagen sind so berücksichtigt, dass alle SchülerInnen etwa gleiche Präsenzzeiten im Nepo haben. Der Stundenplan in UNTIS ist entsprechend angepasst.

Siehe angefügtes Raster:

KW

Datum

in der Schule in Präsenz

zu Hause in Distanz

KW 16

19.04. – 23.04.2021

Gruppen 1

Gruppen 2

KW 17

26.04. – 30.04.2021

Gruppen 2

Gruppen 1

KW 18

03.05. – 07.05.2021

Gruppen 1

Gruppen 2

KW 19

10.05. – 14.05.2021

Gruppen 2

Gruppen 1

KW 20

17.05. – 21.05.2021

Gruppen 1

Gruppen 2

KW 21

24.05. – 28.05.2021

Gruppen 2

Gruppen 1

KW 22

31.05. – 04.06.2021

Gruppen 2

Gruppen 1

KW 23

07.06. – 11.06.2021

Gruppen 1

Gruppen 2

KW 24

14.06. – 18.06.2021

Gruppen 2

Gruppen 1

KW 25

21.06. – 25.06.2021

Gruppen 1

Gruppen 2

KW 26

28.06. – 02.07.2021

Regelung noch offen

Die anstehenden Klassenarbeiten auch in der Sekundarstufe I (Jgst. 5 bis 9) starten ab dem 26.04. nach einer zentralen Planung. Zu den Klassenarbeitsterminen (und nur zu diesen Stunden – wir bitten um Verständnis) sind die jeweiligen Klassen vollständig im Haus und schreiben ihre Arbeit dann in getrennten Räumen. Weitere Informationen hierzu folgen.

– Für die Oberstufe EF/Q1 erteilen wir nach wie vor vollständigen Präsenzunterricht in – wo notwendig – geteilten Gruppen nach Stundenplan.

– Für die Q2 beginnen am kommenden Freitag die ersten schriftlichen Prüfungen, die Abiturvorbereitung läuft nach dem bereits kommunizierten Plan weiter.

– Für den Unterrichtsbetrieb und den Aufenthalt auf jeglichem schulischen Gelände gelten nach wie vor die bereits bekannten Regelungen zum Maskentragen (Standard: medizinische Masken), Abstand und Hygiene.

– Voraussetzung zum Aufenthalt und zur Teilnahme der SchülerInnen am Präsenzunterricht ist die Teilnahme an den zweimal wöchentlich durchgeführten Selbsttests in der Schule, bzw. alternativ zum Zeitpunkt der schulischen Testung die Vorlage einer Mitteilung eines negativen Testergebnisses aus einem Testzentrum oder von anderer qualifizierter Stelle (z. B. ärztliche Praxis), das nicht älter als 48 Stunden ist. Dies gilt auch für die Teilnahme an der nach wie vor für die Stufen 5 und 6 angebotenen Betreuung in Phasen der Distanz. Nicht getesteten SchülerInnen ist der Aufenthalt auf dem Schulgelände zu verweigern, sie haben keinen Anspruch auf Distanzunterricht.

– Für die Stufen 5 – EF findet die erste schulische Selbst-Testung am kommenden Montag erstmalig in der Schule statt. Danach jeweils donnerstags und montags.

Die Q1 testet sich jeweils dienstags und donnerstags.

– Für unsere Abiturientinnen bieten wir am Donnerstag vor der ersten schriftlichen Prüfung (22.04.) und nachfolgend jeweils am Prüfungstag der schriftlichen Abiturprüfung um 8 Uhr sowie an den Prüfungstagen zum mündlichen Abitur eine Selbst-Testung an.

Für die Prüfungstage gelten Ausnahmeregelungen von der Testpflicht.

– Das Datum der Selbsttests, die getesteten Personen und die Testergebnisse werden erfasst und dokumentiert und diese Dokumentation nach 14 Tagen vernichtet.

Bei einem positivem Testergebnis muss schulseitig eine Meldung an das Gesundheitsamt erfolgen, die Schülerin/der Schüler muss umgehend von der Teilnahme am (Präsenz-)Betrieb ausgeschlossen werden. Es greifen dann die Regelungen nach Coronatest- und Quaratäneverordnung zum Umgang mit einem positiven Coronaselbsttest (§13, unverzüglicher PCR-Schnelltest).

Über eine ggf. notwendige Quarantäne entscheidet das Gesundheitsamt bzw. das Ordnungsamt.

Wir hoffen alle, dass damit eine längerfristige Planung gefunden ist, die bis zum Ende des Schuljahres Bestand haben kann und dass eine erneute Beschulung vollständig in Distanz nicht notwendig sein wird.

Liebe SchülerInnen, wir freuen uns auf euch und machen gemeinsam das Beste aus der Schul-Situation.

Ich bedanke mich an dieser Stelle für die vertrauensvolle Kommunikation auch in Corona-Zeiten, wünsche uns allen, das wir gesund bleiben und bin sicher, dass uns diese weitere Öffnung erneut gut gelingen wird.

Beste Grüße aus dem Nepo

Angela Bülo