Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

Was macht eigentlich Leo Hoogland (6a)

Hallo, mein Name ist Leo Hoogland ich bin 11 Jahre und besuche die Klasse 6a.

Wie alle anderen Schüler bin ich auch momentan in unfreiwilligen „Corona-Ferien“. Für mich war es am Anfang schwer, mich an die derzeitige Lage zu gewöhnen und mich zu strukturieren was das Lernen zuhause angeht. Im Moment sieht mein Tagesplan unter der Woche deshalb etwa so aus:

7:00 Uhr aufstehen und bis 7:30 noch im Bett chillen. Danach gehe ich circa 2-3 mal die Woche 3 km Joggen um den Kopf frei zu kriegen. Gegen 08:45 Uhr gibt es Frühstück und dann geht es an den Schreibtisch.

Ab kurz nach 9 Uhr beginne ich mit dem Lernen. Eine Stunde lernen, danach eine halbe Stunde Pause um auf meine 2 Jährige Schwester aufzupassen, einen Zitronentee zu trinken und aufs Trampolin zu gehen. Dann geht es wieder an den Schreibtisch. Gegen 13 Uhr gibt’s Mittagessen und eine dreiviertel Stunde Pause. Danach noch ein bisschen Lernen und am Nachmittag Lesen, auf dem Trampolin springen und meine Schularbeiten mit meiner Mutter korrigieren. Ab und zu mache ich noch eine Fahrradtour mit meinem Opa oder wir gehen mit der Familie eine Runde im Wald spazieren. Abends spiele ich dann noch Gitarre und zocke noch ein wenig auf dem Nintendo Switch. Um 21:00 Uhr gehe ich dann ins Bett oder lese noch ein bisschen…

Ich hab mir das Lernen jetzt so strukturiert, dass ich mir morgens Zettel schreibe, auf denen steht, was ich an dem Tag an Schulaufgaben und anderen Aufgaben zu erledigen habe, z.B. mein Fahrrad putzen. Kleiner Tipp: Das klappt super um den Tag zu planen! Den Großteil des Tages verbringen wir alle, glaube ich, mit Lernen und unseren Schulaufgaben. Außerdem finde ich es schade, dass ich meine Freunde und meine Klassenkameraden nicht mehr sehen kann und wir nicht mehr in Gruppen arbeiten können, da es meiner Meinung nach mehr Spaß macht und es einfacher ist als die Aufgaben allein in seinem Zimmer zu lösen.

Den Großteil meiner Freizeit verbringe ich mit meiner Schwester auf den Trampolin oder mit Lesen und Sport.

Ich hoffe, wir sehen uns nach den Ferien alle gesund und zufrieden wieder!!!