Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

Französisch: „Ich freue mich, dass ich mitgemacht habe!“

Solche Aussagen und weitere wie „die Schwester wollte mich gleich dabehalten“ hörten wir zu unserer Freude kurz vor der Rückfahrt von unseren Schülerinnen und Schülern, die am Austausch mit dem Schulzentrum Jeanne d’Arc -Saint Joseph in Remiremont in den Vogesen teilgenommen hatten. Das Abschiednehmen fiel schwer. Dies zeigt, dass in der Austauschwoche enge Kontakte mit den Austauschpartnern und ihren Familien geknüpft worden waren.

Die achtzehn Schülerinnen und Schüler des Nepomucenums bekamen in der Zeit der Projektwoche einen Einblick in den Alltag der Austauschpartner und in ihre langen Schultage (bis 17 Uhr, außer am Mittwoch, an dem französische Schülerinnen und Schüler nachmittags immer frei haben) und machten große Fortschritte in Französisch. Als wir am Sonntag in Remiremont ankamen, erwarteten uns die Austauschpartner und ihre Familien schon gespannt. Sie und die Schulleitung hießen uns mit Worten, Getränken und der „bise,“ dem traditionellen Begrüßungsküsschen, herzlich willkommen.

Die Austauschwoche war gefüllt mit Kennenlernaktionen, Entdeckung der Schulgebäude (collège St Joseph und lycée Jeanne d’Arc), der Stadt Remiremont, eines modernen und eines alten Sägewerks sowie der Stadt Epinal, die europaweit für ihre alten Bilddruckverfahren bekannt ist. Außerdem gab es einen Spielenachmittag, bei dem die deutsch-französischen Austauschpartner zu den Themen Musik, Sprache, Bewegung und Orientierung wetteiferten. Es war eine erlebnisreiche, gelungene Woche.

Außer der Austauschgruppe kehrten noch zwei EFler mit uns nach Coesfeld zurück, der eine nach einer Woche mit seinem ehemaligen Austauschpartner der Jahrgangsstufe 8, die andere Schülerin nach vier Wochen am Lycée Jeanne d’Arc. Von ihren Erfahrungen wollen beide noch berichten.

Wir bedanken uns bei allen Schülerinnen und Schülern, dass sie sich auf das Teil 1 des Abenteuers Austausch eingelassen haben und freuen uns auf den Rückbesuch unserer französischen Gäste Ende März 2020!

Die Fachschaft Französisch