Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

Sport: Bewegtes Lernen

 „Nepomucenum – Haus des bewegten Lernens“

„Schule braucht Bewegung“

Dieser simplen, wenn auch mehrdeutigen Erkenntnis fühlt sich das Fach Sport in ausgewählten Aspekten besonders verpflichtet. Zwar ist „Bewegung“ ein fächerübergreifender Erziehungs- und Bildungsansatz, doch wird im ausdifferenzierten gymnasialen Fächerkanon dem Fach Sport eine eigene Qualität zugestanden. Wenn nämlich Bewegung auf den rein physischen Aspekt reduziert wird, ist in der Öffentlichkeit für die sachgerechte Umsetzung von Inhalten allein der Sportunterricht der kompetente Partner. Insoweit genießt das Fach eine Sonderstellung und ist als schulischer Aufgabenbereich unverzichtbar.

Schulsport am Nepomucenum ist aber mehr als das unterrichtliche Bemühen um eine Verbesserung der körperlichen und motorischen Leistungsfähigkeit der Schüler, Schulsport am Nepomucenum hat den Schüler in seiner Gesamtheit im Blick.

„Die Bewegungen, um die es im Schulsport geht, aktualisieren immer auch soziale Bezüge, Emotionen, Motive, Kognitionen und Wertvorstellungen“ (RuL 98). Schulsport dient so der individuellen Entwicklung durch Bewegung, Spiel und Sport.

Die Reflexion der vielfältigen eigenen Erfahrungen und der gesellschaftlich bedeutenden Handlungsmuster sollen helfen, „sinnerfülltes Sporttreiben als Teil selbstverantwortlicher Lebensgestaltung anzubahnen“ (RuL 98).

Die Realisierung des Doppelauftrages wird im Sportunterricht und im außerunterrichtlichen Schulsport mit unterschiedlichen Schwerpunkten versucht. Eine Übersicht gibt die untenstehende Auflistung „ Nepomucenum – Haus des bewegten Lernens“.

Erwähnenswert sind darüber hinaus die in letzter Zeit entstandenen Kooperationen mit außerschulischen Partnern.

 

Bewegungsförderung am Nepo

Immer mehr Kinder, die den Zugang zum Gymnasium gefunden haben, weisen Auffälligkeiten in der Motorik – nicht nur im Sportunterricht, sondern auch beim Schreiben – und in ihrem unterrichtlichen Verhalten auf (= zeitlich begrenzte Aufmerksamkeit, permanente Unruhe, fehlende Ordnung und Arbeitsstruktur,…). Für die Analyse möglicher Ursachen und die darauf aufbauende Förderung kann die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern und Experten wertvolle Hilfen bieten. Daher führt das Gymnasium Nepomucenum in Kooperation mit der „Lernbaustelle Gescher“ und der „Unfallkasse NRW“ für die Klassenstufen 5 jährlich einen speziellen Bewegungsparcours durch, der Hilfen bei der Beurteilung der Maßnahmen geben soll. Zum Konzept