Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

Spanisch

Bildung- und Erziehungsziele des Fachs

Bild 214 Spanisch wird als Muttersprache von ca. 400 Millionen Menschen gesprochen. Der größte Teil der Muttersprachler lebt in Spanien, Lateinamerika und auch in den Vereinigten Staaten. Spanisch ist eine Weltsprache. Spanisch ist UNO-Sprache und als Amts- und Verkehrssprache in vielen anderen internationalen Organisationen vertreten.
Das Erlernen der spanischen Sprache eröffnet den Schülern den Zugang zur gesamten spanischsprachigen Welt, zu ihren Wertvorstellungen, sozialen Systemen, Kulturen und Wirtschaftsformen. Durch die zunehmende Globalisierung der Lebens und Wirtschaftsräumen wächst die Bedeutung der spanischen Sprache. Viele Firmen und Betriebe, die wirtschaftliche Kontakte zu Spanien oder Lateinamerika haben, wissen um die zentrale Bedeutung der spanischen Sprache. Neben der englischen Sprache ist sie heute in vielen Berufen Voraussetzung und somit wird das Erlernen der spanischen Sprache immer wichtiger.
Das Bildungs- und Erziehungsziel des Spanischunterrichts ist interkulturelle Handlungsfähigkeit. Das bedeutet, dass der Spanischunterricht die zentrale Aufgabe hat, den Schülern die Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, die sie über die Grenzen ihrer Muttersprache hinaus handlungsfähig machen. Daraus ergeben sich folgenden Teilziele:

  • Die Schüler sollen sprachlich handlungsfähig sein in komplexen Begegnungssituationen mit Spanisch sprechenden Menschen und der spanischen oder lateinamerikanischen Kultur.
  • Da Spanisch zumeist als zweite oder dritte Sprache gelernt wird, sollen sie ihr Bewusstsein für Sprache und Kommunikation im Umgang mit dem Spanischen erweitern und sich dabei auf Kenntnisse stützen, die sie beim Erlernen der ersten oder zweiten Fremdsprache erworben haben.
  • Sie sollen die kulturelle Andersartigkeit anderer Gesellschaften verstehen und tolerieren können.
  • Ihr Repertoire an Arbeitsmethoden und -techniken im Umgang mit Texten und Medien soll erweitert werden, so dass sie sachgerecht und kritisch mit Texten umgehen können.
  • Die Beherrschung von Methoden und Techniken soll sie dazu befähigen, ihnen gemäße Arbeitsformen zu erproben und eigene Lernwege zu entwickeln.

(Quelle: Richtlinien und Lehrpläne, S. 5. ff.)

Curricula und Unterrichtsverteilung

Jahrgang Wochenstunden
fortgeführt (ab Klasse 8)
Klasse 8 3
Klasse 9 3
EF(f) 3
Q1(f) 3
Q2(f) 3
neu einsetzend (ab der EF)
EF(n) 4
Q1(n) 4
Q2(n) 4

Für die Curricula bitte die einzelnen Jahrgänge anklicken.

Eingesetzte Lehrwerke

Übersicht über die eingesetzten Lehrwerke

Leistungsbewertung

Kriterien