Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

MINT: Känguru 2016 – Preisverleihung

Im März hatten 385 Nepo-Schülerinnen und -Schüler am diesjährigen „Känguru der Mathematik“ teilgenommen. Erfreulicherweise konnte dieser Wettbewerb, der sich der Förderung der Freude am Betreiben von Mathematik verschrieben hat, mit deutschlandweit etwa 840.000 Teilnehmern wiederum eine beeindruckende Anzahl an Mathefans erreichen.

Nun trafen von der Humboldt-Universität in Berlin endlich die Urkunden und Preise ein. Die Wartezeit war dieses Mal sehr lang, weil laut Veranstalter die Pakete für die absolut teilnehmerstärksten Schulen Deutschlands erst ganz zum Schluss auf die Reise geschickt worden seien, um trotz eines Lieferengpasses der in China produzierten Knobelspiele die meisten Schulen in Deutschland möglichst schnell versorgen zu können. Daraus lernen wir also insbesondere, dass das Nepo selbst im deutschlandweiten Vergleich zu den Schulen mit den meisten Teilnehmern gehört, was für ein ganz besonderes mathematisches Klima an dieser Schule spricht.

Aber nicht nur in Bezug auf Quantität, sondern auch auf Qualität punkteten die Nepo-Schülerinnen und -Schüler wieder einmal, wie sich jeder (hoffentlich!) anhand der folgenden Daten ausrechnen kann: Die 5% Punktbesten aller Teilnehmer erhalten jedes Jahr einen Hauptpreis, am Nepo freuten sich dieses Jahr gleich 30 Schülerinnen und Schüler: Einen 1. Preis erhielten Emilia Alexander (5b), Fred Alke (5d), Jael Swigoniak (6a) und Silas Gehrke (7b). Mit einem 2. Preis trugen sich in die Siegerlisten ein: Paul Brinkschulte, Rosa Timmer, Henry Kalkhoff (alle 5a), Benjamin Rutsch (5c), Nele Dieker, Dario Boric (beide 6a), Stefan Thier (8a), Jan-Niklas Icking (8b), Andrej Fadin (8d), Tim Werschmöller, Lucia Beerhorst (beide 9a) und Mats Volmer (Q1). Einen 3. Preis errangen Maxine Coulibaly (5c), Johanna Rier, Mathis van Üüm (beide 6a), Lucie Besmehn, John Hauszleitner, Luca Tersteeg (alle 6c), Dominik Strasser (7a), Frederick Fehmer (7b), Luuk Alke (7d), Louis Brüning (7e), Carlos Ridder (8a), Leon Schemmer (9a), Jan-Henrik Kleining (9e) und Maike Koch (Q1).

Schließlich muss noch erwähnt werden, wer sich das besonders begehrte Känguru-Shirt (als Sonderpreis für die meisten in Folge richtig gelösten Antworten am Nepomucenum) überziehen durfte: die Glücklichen waren dieses Mal Dario Boric und Emilia Alexander.

Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern, danken aber wie immer allen Teilnehmern: ohne euer beständiges Interesse am Mathe-Känguru wäre dieser Wettbewerb auf Dauer bei weitem nicht so erfolgreich!

Termine
Profil

Zertifizierungen

Kooperationen

SG06