Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

MINT: 52. Mathematik-Olympiade 2012/2013

Die Mathematik-Olympiade, ein weltweit bekannter Wettbewerb für mathematisch besonders leistungsfähige Schülerinnen und Schüler, fand in diesem Schuljahr bereits zum 52. Mal statt. Die Olympiade ist in mehreren Runden organisiert, für die sich jeweils qualifizieren kann, wer die dort gestellten Probleme möglichst vollständig löst. Bei diesen mathematischen Problemen handelt es sich keinesfalls um die „Rechenaufgaben“, die in der Schule oft fälschlicherweise mit Mathematik in Verbindung gebracht werden, sondern um komplexe Fragestellungen, deren Bearbeitung eines hohen Maßes an analytischer Denkfähigkeit und eines breiten Arsenals an Problemlösestrategien bedarf. (Aktuelle Aufgaben findet man hier.)

Die Endausscheidung des Kreises Coesfeld erreichten dieses Mal insgesamt 105 Schülerinnen und Schüler, von denen das Nepomucenum 22 Teilnehmer stellte: Jan-Niklas Icking, Nina Konert, Stefan Thier (alle Klasse 5), Moritz Brentrup, Claas Heming, Sophie Lenze, Lukas Lettmann, Ronja Nierychlo, Anne Nöldge, Leopold Pinkernell, Jannik Rendels, Florian Skusa, Hendrik Truong, Tim Werschmöller (alle Klasse 6), Malte Morgenstern (Klasse 7), Maike Koch, Marie Koggenhorst, Janik Thentie, Mats Volmer, Pia Wingbermühle (alle Klasse 8), Nele Volmer (EP) und Stefan Backes (Jgst. 13).

Die Kreisrunde fand am 16. November in den Räumen des Clemens-Brentano-Gymnasiums in Dülmen statt (zahlreiche Eltern halfen tatkräftig beim Transport mit), wo am 11. Dezember auch die Sieger mit Preisen ausgezeichnet wurden. Dabei stellte das Nepomucenum allein ein Drittel der 40 punktbesten Teilnehmer, wobei sieben unserer Schülerinnen und Schüler unter die Top 20 kamen. Eine besondere Erwähnung verdient haben unsere „Veteranen“: alle Achtklässler (seit Jahren zum harten Kern der Nepo-Mathe-AG gehörend) waren vorne mit dabei, ebenso wie Nele Volmer, die sich zum wiederholten Mal als besonders geschickte Problemlöserin zeigte. Ihr Bruder Mats gehört sogar zur Gruppe derjenigen sechs MathematikerInnen aus dem Kreis, die Anfang 2013 zur NRW-Landesrunde der Mathe-Olympiade nach Köln fahren. Dort wird er sich noch einmal mit den Besten aus ganz NRW messen. Nachdem bei der vorausgegangenen Olympiade Marie Koggenhorst den Einzug in die Landesrunde schaffte, ist dies ein weiterer schöner Erfolg für die Mathematikgemeinde am Nepomucenum. [Nachtrag: Die Landesrunde fand inzwischen statt – und Mats war auch dort vorne mit dabei, siehe diesen Artikel.]

Hoffentlich können die Ergebnisse auch beim nächsten Mal wieder viele Schülerinnen und Schüler davon überzeugen, dass es nicht nur Spaß macht, sich mit anspruchsvoller Mathematik zu beschäftigen, sondern dass man damit sogar Ruhm, Ehre und handfeste Preise gewinnen kann. Auf jeden Fall geht ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer für ihr diesjähriges Engagement.

Termine
Profil

Zertifizierungen

Kooperationen

SG06