Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

Informatik in der Oberstufe

Am Nepomucenum werden in den Jahrgangsstufen EP, Q1 und Q2 Grundkurse in Informatik angeboten. In diesen Kursen findet eine umfassende und gründliche Vorbereitung auf die Anforderungen des Zentralabiturs statt. Als neu einsetzendes Fach ab der Einführungsphase ist der Unterricht so gestaltet, dass auch Schüler erfolgreich das Fach Informatik belegen können, die vorher kein Informatik belegt haben. Wichtig ist das Interesse am Fach, Spaß an der Arbeit am Computer und die Bereitschaft, sich auch zuhause mit der Programmierung auseinanderzusetzen.

Im Fach Informatik wird anwendungsorientiert in Projekten gearbeitet, an denen jeweils ein oder mehrere Fachthemen der Informatik erarbeitet werden. Die Präsentation der Ergebnisse und das Erstellen von Stundenprotokollen ist ein fester Bestandteil des Unterrichts.

Die Themen in der Oberstufe im kurzen Überblick:

Einführungsphase:

In der EP wird die Objektorientierte Modellierung und Programmierung erarbeitet und geübt. Dieses ist Grundlage für die weitere Arbeit in der Qualifikationsphase. Als Programmiersprache wird JAVA mit der didaktischen Entwicklungsumgebung BlueJ eingesetzt.

 

Qualifikationsphase 1:

In der Q1 stehen die Verwaltung und Verarbeitung großer Datenmengen im Vordergrund. Dieses Thema heißt in der Fachsprache der Informatik „Algorithmen und Datenstrukturen“. Insbesondere werden die Datenstrukturen Schlange, Stapel, lineare Liste und der Binärbaum besprochen. Wichtige Algorithmen sind die Such- und Sortieralgorithmen, die auf diesen Datenstrukturen arbeiten.

 

Qualifikationsphase 2:

In der Q2 werden weitere Themengebiete der Informatik behandelt. Je nach Zeitrahmen und Interessen des Kurses kann dabei der Schwerpunkt anders gesetzt und evtl. sogar ein Thema ganz ausgelassen werden, um ein anderes tiefer zu behandeln.

  • Automatentheorie (theoretische Informatik): Die Automatentheorie beschäftigt sich mit dem Problem, wie ein Computer eine formale Sprache (z.B. die Programmiersprache JAVA) „verstehen“ kann.
  • Datenbanken: Im Gegensatz zur Mittelstufe wird hier die Theorie der Datenbanken deutliche tiefgehender behandelt, die Grundlage für das sinnvolle Modellieren von Datenbanken ist. Auch die Abfragesprache SQL wird umfassender behandelt.
  • Netzwerke: Im Themenbereich Netzwerke geht es hier um das Erstellen von Programmen, bei denen ein Client und ein Server über ein Computernetzwerk Daten austauschen. Dieses Thema kann mit dem Bereich der Datenbanken verknüpft werden.

 

Detailliertere Informationen zu den Inhalten der Jahrgangsstufen können in den Curricula eingesehen werden: