Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

MINT: Ingenieurskunst am Nepo


Gemeinsam das Interesse junger Menschen an MINT-Fächern stärken, ihre Talente und Potentiale im Technischen und Naturwissenschaftlichen fördern und Perspektiven für eine berufliche Zukunft im Bereich der Ingenieurwissenschaften zu eröffnen – mit diesem Ziel sind der VDI (Verein Deutscher Ingenieure) und das Gymnasium Nepomucenum eine Zusammenarbeit eingegangen und haben dies mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages besiegelt. Dazu trafen sich Frau Dr. Almuth Jandel und Michael Franke vom Münsterländer Bezirksverein des VDI mit der Schulleiterin Angela Bülo des Gymnasium Nepomucenums und unterzeichneten zusammen den Kooperationsvertrag.
„Unserer Anliegen ist es, mit unseren Schulkooperationen zu versuchen, dem Nachwuchsmangel in den Ingenieursberufen entgegenzuwirken“, erklärte Dr. Jandel. „Im Nepomucenum freuen wir uns darüber, unsere vielfältigen Angebote und Aktivitäten im Bereich MINT durch die Kooperation noch einmal deutlich zu bereichern“ sagt die Schulleiterin Angela Bülo.

Bei einem Besuch in den Technik-AGs, die das Nepomucenum im Ganztagsbereich anbietet, konnten sich die Vertreter des VDI unter Führung von Herrn Willenbring davon überzeugen, dass das Nepomucenum bereits erfolgreich an der Umsetzung dieser Ziele arbeitet. In den AGs bastelten und löteten die 40 Schüler mit großem Engagement an selbst geplanten und gebauten elektronischen Schaltungen, die durch von den Schülern programmierte Mikrocontroller gesteuert werden. „Es ist schön zu sehen, mit welcher Begeisterung die Schüler dabei sind“, freute sich Michael Franke.
Als erstes konkretes Ziel der Kooperation ist die Einrichtung eines Projektkurses zum Thema „Elektrotechnik“ in der Oberstufe vorgesehen. Dort sollen die Schülerinnen und Schüler aufbauend auf die AGs in der Mittelstufe größere elektronische Projekte mit selbstgebauter Hardware
umsetzen können. Der VDI unterstützt dieses Vorhaben durch die Finanzierung von Kleinstcomputern Raspberry Pi, mit denen die Steuerung der Projekte programmiert wird.

Begleitend werden von Seiten des VDI in dem Kurs, aber auch im Rahmen der allgemeinen Berufsorientierung, am Nepomucenum Vorträge gehalten, in denen Berufsbilder von Ingenieuren vorgestellt werden.
Mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags möchten der VDI und das Nepomucenum eine Antwort „auf die Diskussion um fehlenden Ingenieursnachwuchs geben, um frühzeitige Studien- und Berufsorientierung und um neue Methoden praxisorientierten Lernens“ und setzen dabei auf eine langfristige Zusammenarbeit.

Termine
Profil

Zertifizierungen

Kooperationen

SG06