Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

Kunst AG präsentiert Bilder auf Vernissage in Coesfeld

Von Marek Walde

 COESFELD. Tolle Musik, spannende Kunstwerke, gute Stimmung und herrliches Wetter konnten die Coesfelder am Samstag bei der Firma Gossens im Industriegebiet Nord.Westfalen erleben. Dort starteten Olaf Gossens und Freundin Sibylle Nathues mit einer Vernissage von Gabriele Medding und der Kunst-AG des Nepomucenums in ihre insgesamt vierte Ausstellung. „Die Idee für unsere Ausstellung kam uns ganz spontan“, berichtet Nathues. „Uns ist aufgefallen, dass wir in unserer Firma nur weiße Wände haben. So haben wir uns zum Tag der offenen Tür hier im Industriegebiet letztes Jahr für diese spannende Alternative zu den weißen Wänden entschieden.“

 Und diese kann sich in der Tat sehen lassen. Ausgestellt werden die Bilder von Kunst- und Kreativtherapeutin Gabriele Medding sowie ihren Schülerinnen und Schülern der Kunst-AG des Nepomucenums, von denen die Künstlerin hellauf begeistert ist: „Im vergangenen Jahr sind so tolle Kunstwerke entstanden, da bleibt einem vor Begeisterung fast der Mund offen stehen.“ Was Medding an den Arbeiten der jungen Nepomucener besonders gut gefällt, sind die Entwicklungen und die Originalität der Bilder. „Oft war es nur ein kleiner Impuls, den ich geben musste, und schon haben die Schüler diesen aufgenommen und in ihren Bildern umgesetzt.“ Ebenfalls ist Medding vom Fortschritt ihrer Schützlinge schwer beeindruckt: „Es ist toll und spannend zu sehen, wie jeder der Siebt- und Achtklässler meiner AG sich künstlerisch in diesem Jahr weiterentwickelt hat und am Ende stolz sein kann, dass er oder sie jetzt so schöne Bilder ausstellt.“

 Aber nicht nur die Kunstwerke der Nepomucener konnten die insgesamt über 500 Besucher bestaunen, auch verschiedene Musiker sorgten für ordentlich Stimmung und mit einem kühlen Bier oder einer leckeren Bratwurst wurde die Veranstaltung erfolgreich abgerundet.

 Auf der Bühne im ehemaligen Kasernengelände traten unter anderem Freddy Homann, Meikel Fernweh, die Gruppe ‚Free Spirit‘, Jalé Bilekay, ‚Maennerecke‘ und viele weitere Künstler auf, was bei den Besuchern offensichtlich sehr positiv ankam: „Ich bin heute zum ersten Mal hier“, erzählt eine Besucherin, „und bin wirklich begeistert. Eine Freundin hat mir diese Veranstaltung als ‚Geheimtipp‘ empfohlen.“

 Wegen der außergewöhnlich  guten Stimmung wurde sogar kurzerhand entschieden, nicht wie geplant bis zehn Uhr Musik und Kunst miteinander zu verbinden, sondern die Veranstaltung bis ein Uhr in der Nacht auszudehnen. Dabei improvisierten alle Musiker des Tages in einer Session und machten so die Nacht im Industriegebiet zum Tag.

Foto: mwa

Von links: Sibylle Nathues, Gabriele Medding (Kunst AG), Heinz Öhmann (Bürgermeister), Olaf Gossens

 Für diejenigen, die sich jetzt ärgern, am Samstagabend nicht dabei gewesen zu sein, hat Sibylle Nathues eine gute Nachricht: „Die Ausstellung ist noch bis zu unserer Finissage am 03. September zu sehen und kann in Absprache mit uns gerne besucht werden.“

 Auf die Finissage darf man sich jetzt schon freuen. Das Team der Firma Gossens plant für diesen Tag neben der Ausstellung mit den Kunstwerken der Nepomucener noch einige Lesungen, unter anderem von Lollo Bleekmann, Doris Vogt, Helena Kestermann und Greta Arendt. 

Termine
Profil

Zertifizierungen

Kooperationen

SG06