Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

MINT: 7-er SchülerInnen unterwegs mit dem LUMBRICUS

Insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 machten sich, trotz der hohen Temperaturen, am frühen Vormittag auf, um die Berkel auf  „Herz und Nieren“ zu überprüfen. Unterstützt wurden sie dabei von Frau Bendler und dem Umweltbus der NUA (Natur- und Unweltschutz Akademie NRW) dem sogenannten „LUMBRICUS“ unter der Leitung von Frau von Oldenburg.

Nach einer kurzen Einführung konnten alle Teilnehmer, aufgeteilt in drei Gruppen, mit ihrer praktischen Arbeit beginnen. Während die einen Wasserproben entnahmen und untersuchten, übernahmen andere die Anfertigung einer Gewässerkarte. Die letzte Gruppe versuchte an Hand von „Zeigerorganismen“ auf den Zustand der Berkel zu schließen. Diese mussten dafür natürlich erstmal entdeckt werden!

Als die Pause vorbei war, konnten alle Beteiligten mit der Auswertung ihrer Daten beginnen. Schnell wurde klar, dass die Ergebnisse der beiden erstgenannten Gruppen für eine eher mittelmäßige Gewässergüte sprechen, konnten doch u.a. typische Stickstoffzeiger (wie die „Brennnessel„) am Ufer genauso wie relativ hohe Nitratwerte in der Wasserprobe selbst nachgewiesen werden. Auch die gefundenen Zeigerorganismen, von denen der „Flohkrebs“ das Feld zahlenmäßig dominierte, sprachen für eine Einordnung der Berkel im mittelmäßigen Bereich.

Als Abschluss des Tages wurde ein kleiner Film als Zusammenfassung aller Ergebnisse erstellt, der sicher nicht nur als Erinnerung gute Dienste leisten wird.

Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 sowie ihre Begleiter bedanken sich bei Frau von Oldenburg für die nette und fachkundige Betreuung am heutigen Tag und freuen sich mit Hilfe des LUMBRICUS einen tollen, praktischen Einblick in die Gewässerökologie erlangt zu haben.