Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

Erwachsen werden

Mit dem Programm „Erwachsen werden“ gibt es am Nepomucenum ein spezielle Stunde zur Förderung sozialer Kompetenz und Ich-Stärkung, die mit einer Wochenstunde in die Stundentafel der Sekundarstufe I integriert wurde. Unterrichtet wird das Fach von den KlassenlehrerInnen, die sich im Rahmen von Fortbildungen mit den Grundlagen, Inhalten und Methoden vertraut gemacht haben. Unterstützt werden diese maßgeblich vom Förderverein des Nepomucenum.

Das ursprünglich aus den USA kommende und inzwischen an europäische bzw. deutsche Gegebenheiten und Anforderungen angepasste Konzept Lions Quest beinhaltet ein breites Themenangebot zum Erwerb sozialer Kompetenzen. Hauptziel des Programms „Erwachsen werden“ ist die Förderung und Entwicklung von Empathie- und Konfliktfähigkeit sowie die Stärkung von Selbstvertrauen. Die SchülerInnen werden darin unterstützt, ihr Leben selbstständig in die Hand zu nehmen, eigene Entscheidungen verantwortlich zu treffen und umzusetzen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag souverän zu begegnen und angemessene Lösungsstrategien zu finden. Das Programm knüpft an viele Erfahrungen und Methoden an, die LehrerInnen aus anderen Lernzusammenhängen bekannt sind. Sie werden mit Themen verbunden, die in der (beginnenden) Pubertät im Vordergrund stehen. Die Bausteine greifen auch Themen der Unterrichtsfächer Politik, Religion und Biologie auf, lassen sich aber ebenso durch Einübung fachrelevanter Arbeitsweisen in weitere Fächer integrieren oder bieten Anregungen zu fächerübergreifenden Themenkomplexen. Viele Aktivitäten des Programms sind handlungsorientiert angelegt, fördern die Arbeit in Kleingruppen und motivieren die SchülerInnen zur selbständigen Arbeit.

Die Klassen haben in dieser Stunde zudem die Möglichkeit klassenbezogene Themen (z.B. SV-Angelegenheiten und Planung von Wandertagen) und Fragen und Konflikte im Klassenrat zu thematisieren.

An der sozialen Erziehung ist neben der Schule natürlich vorrangig das Elternhaus, aber auch das gesamte soziale Umfeld beteiligt. Das Programm versucht, alle beteiligten Gruppen zu aktivieren und miteinander ins Gespräch zu bringen.

Für die Erprobungsstufe sind folgende Inhalte des umfangreichen Programms vorgesehen:

Meine Klasse

  • Ich bin ich – und wer bist du ?
  • Verhaltensregeln: Fertigmacher und Aufbauer
  • Anti-Mobbing-Vereinbarung

Ich-Stärkung

  • Der dreibeinige Hocker des Selbstvertrauens
  • Erfolge stärken das Selbstbewusstsein
  • Hilfen für gutes Zuhören

Mit Gefühlen umgehen

  • Gefühle darstellen und beschreiben
  • Was mich auf die Palme bringt
  • Bei Stress einen kühlen Kopf bewahren

Mein Zuhause

  • Das ist meine Familie
  • Zusammenleben früher und heute
  • Konflikte konstruktiv lösen

Wir als Gruppe

  • Erlebnispädagogischer Tag
  • Thematisieren von Angelegenheiten der SchülerInnenvertretung
  • Einrichten eines Klassenrates
  • Gemeinsame Organisation von Projekten,Veranstaltungen und Wandertagen

Freunde

  • Freundschaften knüpfen
  • Einfluss der Clique

Medieneinfluss (in Kooperation mit der Fachschaft Informatik)

  • Gefahren vs. Risiken und Chancen

Projekttag „Spotlight“

  • Anti-Mobbing-Projekt
Termine
Profil

Zertifizierungen

Kooperationen

SG06