Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

SPORT: WK I Team der Jungen knapp ausgeschieden

(von BAU)

Die Jungen des Nepomucenums traten in der Kreismeisterschaft im Fußball in der WK 1 (1998-2002) am 25.04.2018 gegen die Liebfrauenschule und das St. Pius Gymnasium an.

Die erste Begegnung des Turniers bestritten das Pius und die Liebfrauenschule. Das Team des Pius zeigte direkt seine offensive Stärke und ging bereits nach 10 Sekunden mit 1: 0 in Führung. Auch im weiteren Verlauf des Spiels ließ das Pius der Liebfrauenschule keine Chance und entschied das Spiel mit 7:2 für sich.

Im zweiten Spiel der Liebfrauenschule gegen unsere Jungs vom Nepomucenum waren die Spielanteile ebenso eindeutig verteilt. Das Nepomucenum dominierte das Spiel auf ganzer Linie und ließ die Liebfrauenschüler kaum aus der eigenen Hälfte kommen.

Die spielerische Überlegenheit des Nepos, gepaart mit einer guten Chancenverwertung, zeigte sich dann auch im Ergebnis. Das Team des Nepomucenums gewann in 40 Minuten (2×20 Minuten) mit 13: 0.

Dabei erzielten Justus Dreier 2 Tore, Lukas Vacker 4 Tore, Niklas Boll 5 Tore und Christian Schutze Thier ebenfalls 2 Tore jeweils nach schönen Querpässen von Matteo Ubbenhorst.

Aufgrund des guten Torverhältnisses hätte dem Nepomucenum im letzten entscheidenden Spiel gegen das Pius also ein Unentschieden gereicht.

Das nun folgende Spiel wurde auf Augenhöhe und auf technisch und taktisch hohem Niveau geführt. Während das Nepomucenum eher durch eine kompakte, gut organisierte Mannschaftsleistung überzeugte, bestach das Spiel der Schüler vom Pius vor allem durch die Leistung einiger hochklassiger Spieler im offensiven Mittelfeld und dem Angriff.

Nachdem ein Spieler des Nepomucenums Mitte der ersten Halbzeit eine 5 minütige Zeitstrafe bekam, drehte das Team des Pius richtig auf und erarbeitete sich mehrere Großchancen, die einmal Torwart Nils Thentie mit einer schönen Parade, zweimal das Aluminium und einmal Luca Bertelsbeck per Kopf vor der Linie zunichte machen konnten.

Nach dieser Druckphase des Pius fing sich das Nepomucenum wieder und Axel Schulze Wellberg konnte nach guter Vorlage von Justus Dreier das 1:0 erzielen.

Die zweite Halbzeit verlief sehr ausgeglichen mit gleichen Spielanteilen und Chancen auf beiden Seiten. Nach ca. 10 Minuten konnte das Pius einen weiten Ball an den Strafraumrand des Nepomucenums spielen, der dort unglücklich für die Verteidigung aufkam und von einem Schüler des Pius verwandelt werden konnte.

Vier Minuten vor Schluss fand das Pius erneut eine Lücke in der Verteidigung und nutzte diese, um mit 2:1 in Führung zu gehen.

Die Nepomucener, denen nun die Zeit davonlief, gaben noch einmal Alles und verpassten kurz vor Ende des Spiels mit einem, vom gegnerischen Torwart gut parierten Schuss von Justus Dreier und einem Pfostenschuss noch knapp den Ausgleichstreffer, der aufgrund des besseren Torverhältnisses für den Turniersieg gereicht hätte.

Für das Nepomucenum spielten: Niklas Boll, Luca Bertelsbeck, Justus Dreier, Samuel Dier, Titzian Heiber, Lukasz Kijas, Jakub Kijas, Lukas Niemann, Christian Schulze Thier, Axel Schulze Wellberg, Nils Thentie, Matteo Ubbenhorst und Lukas Vacker.