Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

SPORT: Aus beim Regierungsbezirksfinale

Mit einem tollen dritten Platz kehrten die jüngsten Fußballer des Nepomucenums (Wettkampfklasse IV – Jahrgänge 2003 und 2004) vom Regierungsbezirksfinale in Ahaus-Wessum zurück. Zum dritten Mal in Folge konnte sich das Nepomucenum in dieser Wettkampfklasse für dieses Finalturnier qualifizieren und erneut setzte sich die Vertretung der Gesamtschule Berger Feld – Eliteschule des Fußballs – durch.

20150511_131802Im ersten Spiel gegen das Pascal Gymnasium aus Münster musste das Team eine völlig unnötige 0:2 Niederlage hinnehmen. Nach den obligatorischen Technikübungen stand es Unentschieden. Von Beginn an übernahmen die Nepomucener die Spielkontrolle und hatten durch Erik Lanfer die große Chance zur Führung, der aber leider aus kurzer Distanz am gegnerischen Torwart scheiterte. Pech hatte das Team dann als der Schiedsrichter zweimal maßgeblich mit Fehlentscheidungen ins Spiel eingriff. Zunächst entschied er bei einer 3:1 Überzahlsituation auf Abseits, obwohl er selber noch 5 Minuten zuvor erklärt hatte, dass in dieser Wettkampfklasse ohne Abseits gespielt wird. Und drei Minuten später pfiff er Justus Das Gupta zurück, der nach Pass von Luis Thoms alleine auf den Torwart zueilte. Der Schiedsrichter hatte ein Foulspiel an Luis Thoms geahndet. Mit dem ersten ernst zu nehmenden Angriff gingen die Münsteraner dann mit 1:0 in Führung. Von diesem Nackenschlag erholte sich das Team des Nepomucenums nicht mehr. Die Münsteraner übernahmen nun die Spielkontrolle und konnten auch noch den 2:0 Endstand erzielen.

Reichlich frustiert ging es ins zweite Spiel gegen das St. Josef Gymnasium aus Bocholt. Schon bei den Technikübungen konnten die Nepomucener überzeugen und gingen mit einer 1:0 Führung in das 20 minütige Spiel. Hier brannten die Jungs ein wahres Feuerwerk ab und besiegten den Gegner hochverdient mit 7:0. Die Tore erzielten Hannes Schlüter (2), Steffen Edeler (2), Justus Das Gupta und Luca Tersteeg. Zudem verhinderten der gegnerische Torwart, als auch Latte und Pfosten weitere Coesfelder Treffer.

Somit hatte sich das Nepo Team ein Endspiel gegen den haushohen Favoriten Berger Feld verdient, der die beiden Spiele gegen Bocholt und Münster zwar für sich entschieden hatte, aber über ein ähnliches Torverhältnis verfügte, wie das Coesfelder Team. Ein Sieg sollte reichen, um einen Gegner zu überflügeln, der mit vielen Spielern aus Bundesliga Leistungszentren besetzt war. Allerdings ging es schon bei den Technikübungen relativ schlecht los, weil man aufgrund einer gesteigerten Nervosität zu viele technische Fehler machte und dementsprechend mit der Hypothek eines 0:1 Rückstandes in die Partie gehen musste. Der Gegner übernahm  direkt die Spielkontrolle, scheiterte aber zunächst am Coesfelder Pfosten und an Torwart Thilo Nieland. Nach 5 Minuten zeigten sich auch die Nepomucener erstmals vor dem Tor der Gelsenkirchener, aber denWeitschuss von Luca Tersteeg konnte der gegnerische Torwart sicher halten. Kurz darauf fiel zwar das 0:2, aber nun spielten die Nepomucener sehr gut mit, hielten den Ball gut in den eigenen Reihen und kamen zu zwei guten Chancen durch Hannes Schlüter und Lukas Höing, die aber beide vergeben wurden. Mit dem 0:3 war das Spiel entschieden, so dass das 0:4 mit dem Schlusspfiff auch nur noch statistischen Wert hatte.

Für das Nepoucenum spielten: Thilo Nieland, Lukas Janning, Steffen Edeler, Frederick Fehmer, Hannes Schlüter, Luis Thoms, Luca Tersteeg, Erik Lanfer, Lukas Höing und Justus Das Gupta.

Termine
Profil

Zertifizierungen

Kooperationen

SG06