Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

Erster Auftritt endete ohne Punktgewinn

Zu ihrem ersten Vergleichsturnier reiste die DFB Talentfördergruppe des Nepomucenum am Mittwoch nach Hamm. 10 der talentierten 19 Jungen der Fördergruppe traten gegen sechs weitere Talentförderschulen aus NRW an. Schon vor dem Turnier war klar, dass das Team nur als Außenseiter in dieses Turnier gehen würde, da Schüler der Jahrgänge 1999 bis 2001 spielberechtigt waren. Somit waren die Gegner im Schnitt eineinhalb bis zwei Jahre älter, als unsere Schüler.

Dennoch konnte das Team des Nepomucenum in den meisten Spielen durchaus mithalten, weil die Jungs mit hoher Konzentration und Leidenschaft zu Werke gingen.
Im ersten Spiel unterlag man der zweiten Mannschaft des Gastgebers, der Friedensschule Hamm, unglücklich mit 1:3. Die Mehrzahl der Torgelegenheiten lag auf Coesfelder Seite, doch leider reichte es zu nicht mehr, als einem Hammer Eigentor. Im zweiten Spiel gegen die Euregio Gesamtschule aus Rheine hielt man gut mit, hatte aber in den entscheidenden Momenten das Nachsehen gegen die körperlich viel stärkeren Gegner. Die Begegnung ging 0:3 verloren. Es folgte der einzige schwache Auftritt des Tages gegen das Galilei Gymnasium aus Hamm. Hier verlor man klar und deutlich mit 0:6. Das vierte Match fand gegen die erste Mannschaft der Friedensschule aus Hamm statt. Die Nepomucener zeigten einen großen Willen und kamen nach einem 0:3 Rückstand durch zwei Tore von Henrik Uphues auf 2:3 heran, vergaben dann aber mehrfach die Möglichkeit zum Ausgleich, so dass die Partie schlussendlich mit 2:5 verloren ging. Der Respekt vor den letzten beiden Spielen war groß, da man auf die beiden besten Mannschaften des Turniers treffen sollte. Doch trotz zweier klarer Niederlagen schlug sich das Nepo Team tapfer. So verlor man zwar gegen das Reichenbach Gymansium aus Ennepetal – am Ende Turnierzweiter – mit 0:4, hielt das Spiel aber lange offen und hatte bei einem Lattenschuss von Henrik Uphues Pech nicht in Führung gegangen zu sein. Speziell unser Torwart Jannik Fleige hielt in den letzten beiden Spielen sehr gut, konnte aber die abschließende 0:5 Niederlage gegen den späteren Turniersieger, das Theodor-Heuss-Gymnasium aus Hagen, nicht verhindern.
Abschließend gab es neben dem großen Lob vom anwesenden DFB Stützpunktkoordinator Herbert Hrubesch, noch kleine Geschenke für jeden Spieler.