Nepomucenum
Städtisches Ganztagsgymnasium
tel.: 02541-966010 fax: -19
Holtwicker Straße 8
48653 Coesfeld
PSF 1452

SPORT: Am Ende fehlte etwas Glück und Nervenstärke


In den vergangenen 10 Tagen trat das Nepomucenum gleich in zwei Altersklassen zu den Kreismeisterschaften im Tischtennis an.
Bereits am Mittwoch, den 21.11.2012, trat das Nepo in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 1998-2001) gegen die Schulmannschaften der Gymnasien des St.Pius, des Heriburg und des Canisianum (Lüdinghausen) an.
Schon im Halbfinale trafen unsere Schüler dabei direkt auf die späteren Gewinner der Kreismeisterschaft vom St.Pius Gymnasium.
In der Begegnung, die man eigentlich als inoffizielles Endspiel betrachten kann, waren fast alle Einzelbegegnungen hart „umkämpft“ und wurden zum Großteil (5 Spiele) erst im 5. Satz entschieden. Am Ende waren jedoch die Schüler vom St.Pius Gymnasium nervenstärker, sodass sie die knappen Spiele jeweils für sich entscheiden konnten. Damit qualifizierte sich das St.Pius am Ende trotz knapper Einzelspiele doch deutlich mit 8: 1 für das Finale um die Kreismeisterschaft. Besonders hervorzuheben ist Malte Morgenstern, der sich an Ranglistenplatz Eins ein äußerst sehenswertes Duell mit dem stärksten Spieler des St.Pius Gymnasiums lieferte und durch seinen Sieg den Ehrenpunkt fürs Nepomucenum holen konnte.
Im anschließenden Spiel um Platz 3 gegen die Schüler des Canisianums aus Lüdinghausen drehten die Nepomucener noch einmal richtig auf und entschieden die Partie deutlich mit 8: 1 für sich.

Am Dienstag, den 27.11.2012, stellten sich dann acht weitere Schüler des Nepos in der Wettkampfklasse IV ( Jahrgang 2000-2003) in Dülmen ihren Gegnern vom St.Pius Gymnasium, vom Canisianum Lüdinghausen und von der Marienschule aus Dülmen.
Im Halbfinale trafen die Nepomucener auf die Marienschule aus Dülmen und konnten dieses Spiel ohne einen einzigen Satzverlust deutlich mit 9:0 für sich entscheiden.
Im Finale traf man dann auf das Canisianum, das sich im Halbfinale auch klar gegen das St.Pius Gymnasium durchgesetzt hatte.
Wie ihre Schulkameraden in der Woche zuvor lieferten sich die Nepomucener knappe Einzelduelle mit ihren Gegnern, in denen sie leider zum Schluss meist knapp unterlagen. Aus diesem Grund endete die Partie mit 6:3 für das Canisianum wobei Jannik Uphues und Moritz Vahlmann im Einzel und Moritz Vahlmann gemeinsam mit Benjamin Baumeister im Doppel die Punkte fürs Nepomucenum holen konnten.
Abschließend sollte noch einmal erwähnt werden, dass auf beiden Kreismeisterschaften insgesamt sehr viele gute Spiele auf einem, für das Alter sehr hohen Niveau, zu sehen waren. Zwar hat es dieses Jahr für das Nepomucenum nicht ganz für einen Kreismeistertitel gereicht, jedoch lassen die durchweg sehr guten Leistungen und die Motivation der beteiligten Schüler auf die Kreismeisterschaften im kommenden Jahr hoffen.

Termine
Profil

Zertifizierungen

Kooperationen

SG06